Freitag, 11. Juli 2008

Vaterschaftsurlaub

Das kann ich bereits nach einer Woche arbeiten mit Bestimmtheit sagen:

Ich werde mich dafür einsetzen, dass es in Zukunft einen angemessenen Vaterschaftsurlaub (ich denke so ca. 3 Monate) geben wird.

Ich finde nämlich den gesetzlichen einen Tag eine absolute Frechheit! Mein Arbeitgeber ist zwar so grosszügig und gewährt den frischgebackenen Vätern sogar 5 Tage. Aber selbst mit den 2 zusätzlichen Wochen, welche ich an die fünf Tage angehängt habe, ist es extrem schade und belastend bereits jetzt täglich mindestens 10 Stunden vom Nachwuchs getrennt zu sein. Auf die Hilfe, welche die frischgebackene Mutter nötig hätte, möcht ich hier gar nicht eingehen...

Soll mir jetzt niemand mit wirtschaftlicher Tragbarkeit oder Ähnlichem kommen. Ist mir Imfall völlig egal!

Werd ich es noch erleben, dass der Vaterschaftsurlaub in der Schweiz verlängert wird?

Kommentare:

Paddy hat gesagt…

Gab's ja früher auch nicht. :-)

Nö, ich wär' natürlich auch dafür, dass der verlängert würde, wenn ich nochmals Nachwuchs bekäme.

Anderseits wäre's ja so, dass die Kosten dafür auch von uns genommen würden durch irgendwelche Arbeitnehmerbeiträge. Denke ich mal. Also würden einfach die Gesamtkosten pro Einwohner oder Arbeitnehmer erhöht, was ja auch niemandem gefällt. Auch wenn der Betrag für diese spezifische Anwendung nicht so hoch wäre.

TheRaceFace hat gesagt…

ja_a, die kosten sind mir auch egal.
sollen die, die keine kindli machen ruhig ihr arbeiterlebenlang für frischgebackene väter abdrücken;-)
mir wärs auf jedenfall völlig schnuppe und so nebenbei erwähnt pruduzieren wir ja bekanntlich eh zu wenig kinder...