Dienstag, 8. Juli 2008

Musikunterricht

Weiter geht's. Mademoiselle möchte ja unterhalten werden! Zu Ehren des Fussballeuropameisters wird folgendes regelmässig von mir vorgesungen, und weil's diesen Text noch nicht zu googlen gibt, gibt's hier die volle Version!

was unterscheidet d'spanier vom schinpans? s'isch nid ds brusthaar nid dr flamenco-tanz. nid ds goldchetteli, nid die churze bei - wüu sie olive hei

dr süde, dä zieht vili schwyzer a. nid wäg dr sprach, nid wüu me bade cha. nid wüu hie d'sunne meh schiint aus dehei - wüu sie olive hei

s'mues e stei ha, s'mues ä stei ha, ja die olive mues e stei ir mitti ha! s'mues e stei ha, s'mues e stei ha. de si mir olive viu lieber jaa, aus schoggola

vo madrid bis im färne granada. vom baskeland bis a d'koschta brava. ds ibiza, mallorca u sowieso chasch olive becho

was isch de grund dass i hie nümm furtga u z'bärn au mini sache la la sto... nid d'meiteli, dr strand u d'summerzyt - wüu's olive git

muesch älei ga, muesch älei ga. i ha mis billet für e zug i ghüder ta. muesch älei ga, ganz älei ga. säg den angre grüess vo mir, sie chöi de cho olive ha

drum chouf i mir äs hüsli u drna, bou i olive i mim gärtli a. u leerä schpanisch u flamenco o - was chan i wünsche no?

da einisch gsehn i hingerem gartezuun, äs schpanischs meitschi d'schultere so bruun. die ouge das vergissen i nie meh - hei wie olive usgseh

bi nümm älei da, nümm älei da. nach drüne jahre han i se de ghürata. mir hei chind gha, viu schöni chind gha. u ds auerschöntschte isch da dra - si hei oliveouge gha



Bedingungen sind immer noch die Gleichen.

Von Rockgöre richtig erraten handelt es sich hier um den Songtext des Liedes Olive von Tomazobi, erschienen im 2005 auf ihrem Erstlingswerk Chue.

Kommentare:

rockgöre hat gesagt…

Irgendwie kam mir doch das bekannt vor...

Tomazobi mit "Olive". Das Album heisst "Chue" und ist erschienen am 04.05.2005.

suseka hat gesagt…

schowieder z'spaat, gopf! aber sowieso "gratulaçion" ad rockgöre...

TheRaceFace hat gesagt…

natürlich ist die antwort von rockgöre richtig.

somit haben wir folgenden zwischenstand:
1 punkt: schwarze kafka und rockgöre
zero point: suseka (muesch halt nöchst mal frühner ufstah!)

hierundjetzt hat gesagt…

ich bin beeindruckt. ich mag mich nicht erinnern, meinen beiden kleinen so gehaltvolles jemals vorgeträllert zu haben. aber die mochten summen eh lieber als text :-)

TheRaceFace hat gesagt…

@Jrene: ich möcht ja blos, dass sich mademoiselle von anfang an an gute musik gewöhnt;-)

hierundjetzt hat gesagt…

*lach* da hast du recht, sowas muss man frühzeitig steuern.
ich habe wohl versagt, aus dem zimmer von sohnemann vernehme ich billy talent :-)

TheRaceFace hat gesagt…

ja, hast du wohl;-)

hab mir auch schon überlegt ob ich genau die musik hören soll, welche ich überhaupt nicht mag. bekanntlich rebelliert ja der nachwuchs irgendwann und möchte sich von den eltern abgrenzen! aber ich brings nicht übers herz solche sachen zu hören...