Donnerstag, 2. Oktober 2008

Gewohnheitstiere...

...sind wir Menschen ja bekanntlich. Da bin ich keine Ausnahme, wie mir dies -annlässlich eines geistigen Blitzschlags- eindrücklich wiedereinmal vor Augen geführt worden ist.

Auf meinem Arbeitsweg gehe ich ja bekanntlich täglich die gleiche Strecke unterhalb der Hardbrücke entlang. Ich gehe aber Morgens und Abends nicht auf der gleichen Strassenseite, obwohl ich ja immer zwischen den zwei gleichen Punkte "pendle"! Ich bleibe Morgens immer auf der rechten Strassenseite und überquere sie erst ganz am Schluss, nach der Arbeit gehe ich dann aber auf der andere Strassenseite zurück. Wenn ich dann trotzdem einmal auf der anderen -mir aus dieser Sicht völlig fremden- Seite nach Hause gehe, kommt mir diese Sicht der Strasse irgendwie fremd vor.

Ich könnte hier spontan noch so einige andere Beispiele anbringen, lass es aber sein. Es wird Zeit, dass ich die Dinge wiedereinmal aus einer anderen Sichtweise betrachte! Schaffe ich es in Zukunft auf der anderen (Strassen-) Seite zu gehen?

Kommentare:

schwarzer kafka hat gesagt…

und? hat es geklappt und vor allem, wie war es? :-)

TheRaceFace hat gesagt…

zu 50% schon. morgens geh ich nun jeweils -wieso schon wieder jeweils!?- auf der linken strassenseite. und das wirklich interessante daran ist, dass ich sogar eine mir bis an hin völlig unbekannte abkürzung entdeckt habe...